Chaotische Gesetzesflut:
Steuerentlastungsgesetz 99,00,02
Steuersenkungsgesetz (Unternehmenssteuerreform)
 Steuersenkungsergänzungsgesetz
Familienförderungsgesetz
Steuerverkürzungsbekämpfungsgesetz
Steueränderungsgesetze 2001, 02, 03
Gesetz zur Fortentwicklung des Unternehmensteuerrechts
Steuervergünstigungsabbaugesetz
Kleinunternehmerförderungsgesetz

Haushaltsbegleitgesetz 2004
Korb II Gesetz
Investmentmodernisierungsgesetz
Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit
Verrechnungspreisverordnung
EU-Richtlinien-Umsetzungsgesetz
Gesetz zum Abbau von Steuervergünstigungen
Haushaltsbegleitgesetz 2006
Gesetz zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen
Gesetz zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung
Steueränderungsgesetz 2007
  Mittelstandsentlastungsgesetz
etc. etc. etc
.

Steuerreform 2000

Sehen Sie sich auch bei den Fachzeitschriften um

EINIGE SCHLAGLICHTER BIS 2002:

Körperschaftsteuersatz bei Thesaurierung und Ausschüttung einheitlich 25% (2003: 26,5%)
Abschaffung des Körperschaftsteuer-Anrechnungsverfahrens
Einführung des Halbeinkünfteverfahrens bei der Einkommensteuer
(gilt für Ausschüttungen und steuerpflichtige Veräußerungsgewinne betr. Kapitalgesellschaften)
Steuerbefreiung von Beteiligungserträgen und Veräußerungsgewinnen aus Anteilen an Kapitalgesellschaften bei der Körperschaftsteuer
Absenkung der Wesentlichkeitsgrenze bei privaten Beteiligungen auf 1% (ab 2002)
Erhöhung des Freibetrags bei Betriebsaufgabe/ Veräußerung auf 51.200 € und 1/2 Steuersatz
Teilweise Wiedereinführung des Mitunternehmererlasses 1977
Neu für Personenunternehmen: Übertragungsmöglichkeit von Gewinnen aus der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften auf neu angeschaffte Anteile, neue abnutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter und Gebäude einschließlich Rücklagenbildung bis 500 TEUR
Ansparabschreibung beibehalten, allerdings auf max. 40% gekürzt
Pauschale Gewerbesteuer-Anrechnung auf die Einkommensteuer, Entfall der Tarifbegrenzung
Stufenweise Absenkung der Eingangs- und Spitzensteuersätze auf 15% /42% bis 2005
Stufenweise Erhöhung der Grundfreibeträge auf 7.664 € bis 2005
Die ursprünglich festgesetzte Stufe 2003 wurde auf 2004 verschoben (Flutfinanzierung)
Absenkung der degressiven AfA auf max. 2-fach linear und max. 20%Absenkung der linearen Gebäude-AfA im Betriebsvermögen auf 3%

NEUES CHAOS AB 2003:
STEUERVERGÜNSTIGUNGSABBAUGESETZ

UND SCHON GEHT ES WEITER AB 2004:
HAUSHALTSBEGLEITGESETZ (STEUERREFORM 2004)